includes/images/header/5-Weissenbach.jpgincludes/images/header/2-Insel-Litzlberg.jpgincludes/images/header/3-Seefeld.jpgincludes/images/header/1-Steinbach.jpgincludes/images/header/6-Attersee-Sued.jpgincludes/images/header/4-Schloss-Kammer.jpg

Wildholzweg Nussdorf

Erlebnis Wildholzweg

Der imposante Nussbaum – der Namensgeber für „Nisdorf“ bzw. später Nußdorf – weist Ihnen den Weg auf einer spannenden Entdeckungsreise: von der Geschichte der Berimandl, zur Buche als Kleidungsstück, vom Baum als Durstlöscher und als Wunderwerk der Natur, zu seiner Verarbeitung einst und heute. So begegnen Sie auf Ihrem Weg einer Schauwerkstätte und einem Sägewerk, Sie lernen zahlreiche Baumarten (er)-kennen und werden den Attersee zu Füßen liegen haben.

wildholzweg nussdorf

Bäume begreifen

Begreifen Sie die Bäume mit allen Sinnen! Riechen, hören, greifen und sehen Sie. Das Baum periskop eröffnet einen etwas anderen Blickwinkel und versucht die Besucher zu täuschen. Schließen Sie die Augen und spüren Sie den weichen Waldboden unter Ihnen und lauschen dabei den Gesprächen der Bäume, dem Rauschen der Blätter. Riechen Sie das Wundpflaster der Bäume, das Harz und ertasten ihre Früchte.

  • Weglänge: 950 m
  • Höhendifferenz: ca. 100 m
  • Wegumfang: 12 Stationen – Startpunkt Gemeindeplatz Nußdorf, Endstation Pfarrer Salettl
  • Zeitbedarf: ca. 1,5 Std. (durchschnittliche Geh- und Betrachtungszeit)
  • Reine Gehzeit: 25 min bis zur Endstation Pfarrer Salettl
  • Schwierigkeit: leichte Wanderung teils auf Waldweg, teils auf Asphalt

Hier gehts zum Wildholzweg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.