includes/images/header/5-Weissenbach.jpgincludes/images/header/2-Insel-Litzlberg.jpgincludes/images/header/3-Seefeld.jpgincludes/images/header/1-Steinbach.jpgincludes/images/header/6-Attersee-Sued.jpgincludes/images/header/4-Schloss-Kammer.jpg

Dachsteinblick – Roßmoos

  • Ausgangspunkt: Nussdorf Ortzentrum
  • Wanderzeit: ca. 3½ – 4 Std.
  • Schwierigkeit: leichte Wanderung
  • Einkehrmöglichkeit: Jausenstation Dachsteinblick

Die Tour startet in der Ortsmitte. Ab dem Gemeindeamt/ Infobüro folgen wir dem Wildholzweg über den Anger und Oberdorf bis zu dessen Zielstation, dem Kraftplatz „Pfarrer Salettl“. Hier eröffnet sich uns eine herrliche Aussicht über den Attersee. Nach einer kurzen Pause setzen wir unsere Wanderung auf dem Westwanderweg fort und zweigen etwa 400 m später nach rechts ab. Dieser Weg führt uns nun in Richtung Jausenstation Dachsteinblick. Nach etwa 30 Minuten Gehzeit durch den Wald erreichen wir schließlich die Lichtung, an deren Ende wir die Jausenstation Dachsteinblick sehen.

Vom oberen Rand der Lichtung bei der Bank haben wir bei klarem Wetter einen herrlichen Blick bis zu den Gletschern des Dachsteins. Hier lohnt es sich, zu verweilen und sich in der Jausenstation zu stärken. Anschließend folgen wir der „Schindlbaum-Forststraße“ und erreichen etwa 45 Minuten später die Schindlbaumstube. Dahinter verbirgt sich eine in Originalbauweise errichtete Holzknechthütte, die nicht bewirtschaftet ist. Hier halten wir uns nun rechts und wandern auf einem schmalen Waldpfad, der teilweise recht feucht sein kann auf das Rossmoos. Dies ist mit einer Höhe von 1015 m der höchste Punkt in der Gemeinde Nussdorf.

Nach einer kurzen Rast erreichen wir nach ca. 1 Std. auf unbefestigten Waldwegen wieder den Dachsteinblick. Von dort geht es auf gewohntem Wege wieder nach Nussdorf zurück.

(Quelle: Tiscover.com)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.